header_hg_blog

Blog

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um Die Privatpraxis artMED und die Leistungen, die wir anbieten (Beispieltext)

Über mich Kontakt

zurück zur Übersicht

blog-more1
Dr. Sebastian Dunda Gesundheit 02.02.2018

Gesichtsverjüngung durch Eigenfett-Behandlung (Stammzellen mit PRP)

Mit zunehmenden Alter entstehen nicht nur Falten im Gesicht. Vielmehr kommt es durch das Herabsinken verschiedener Fettkompartimente im Gesicht zu einer Veränderung der Gesichtskontur und so durch den Verlust von Fett an markanten Stellen wie beispielswiese unter dem Auge oder am Jochbein zu einer Veränderung der eigenen Erscheinung. Dies kann durch verschiedene Maßnahmen wie beispielsweise durch Injektion von Hyaluronsäure oder durch eine Straffungsoperation wie ein Facelift korrigiert und verbessert werden. Eine sehr elegante, effektive und im Vergleich zu einem Facelift deutlich weniger invasive Methode ist die Injektion von Eigenfett in Kombination mit PRP. Hierbei wird wie einer Fettabsaugung (‚Liposuktion‘) Fett an der gewünschten Körperregion entnommen, aufgearbeitet und zusammen mit PRP zur Korrektur der Falten und zur Formung und Straffung des Gesichtes injiziert. Je nach Aufwand ist ein solcher Eingriff auch komplett in lokaler Betäubung und somit ohne Narkose möglich.
Das beigefügte PRP (‚platelet riched plasma‘) sorgt durch die im Blutserum des Patienten enthaltenen Faktoren für eine zusätzliche Verbesserung des Hautbildes. Ein weiterer Vorteil der Eigenfett-Behandlung im Vergleich zu Hyaluron: das Eigenfett muss nur einmalig injiziert werden, es können deutlich größere Mengen eingebracht werden und das Gesicht wird so gleich für mehrere Jahre bis Jahrzehnte ohne notwendige regelmäßige Nachinjektionen effektiv verjüngt.

blog-more1

Ähnliche Posts