Kontaktieren Sie uns

    *Pflichtfeld

    Behandlung mit SCULPTRA in Berlin

    Sculptra ist ein Filler, der ganz schonend die Herstellung von körpereigenem Kollagen ankurbelt. Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil von glatter, ebenmäßiger Haut. Mit zunehmendem Alter nimmt unsere natürliche Kollagenproduktion ab. Unsere Haut verliert an Volumen, Festigkeit und Elastizität und es bilden sich schrittweise Falten. Dies wird durch externe Faktoren, wie Sonneneinstrahlung oder einen ungesunden Lebensstil, noch verstärkt.

    Viele von uns möchten diesem Prozess gerne entgegenwirken. Mit Sculptra können Sie Ihrer Haut helfen, wieder mehr Spannkraft und Frische zu erlangen.

    SCULPTRA – Mehr als nur ein Filler

    Sculptra besteht aus dem Biostimulator Poly-L-Milchsäure, der die Bildung von hauteigenem Kollagen anregt. Poly-L-Milchsäure ist biologisch abbaubar, biokompatibel und synthetisch und wird seit einigen Jahrzehnten in der Medizin und Chirurgie angewandt.

    Sculptra selbst stammt aus dem Hause des Schweizer Herstellers Galderma und ist in Europa seit 1999 und in den USA seit 2004 zugelassen.

    Wie unterscheidet sich SCULPTRA von anderen Arten der Faltenunterspritzung?

    Gängige Methoden der Faltenbehandlung sind unter anderem die Unterspritzung mit Hyaluron oder BTX. Bei einer Unterspritzung mit Muskelrelaxans (BTX) ist der Effekt in der Regel nach 4 bis 7 Tagen sichtbar und hält ca. 3 bis 6 Monate lang an. Auch bei einer Unterspritzung mit Hyaluron kommt es zu einem sofortigen Effekt, der ebenfalls ein paar Monate lang anhält.

    Die Wirkungsweise von Sculptra ist anders. Die Wirkung tritt nicht sofort ein, sondern die Poly-L-Milchsäure wird schrittweise absorbiert. Sculptra regt den Körper an, von selbst Kollagen zu produzieren. Es dauert somit seine Zeit bis die Behandlung ihre volle Wirkung entfaltet.

    SCULPTRA Ergebnisse zeigen sich erst später

    Nach einer Sculptra Behandlung kann es durch das eventuelle Auftreten von Schwellungen bzw. auf Grund des Wassers in der Injektion zuerst so erscheinen, als ob ein sofortiger Effekt zu erkennen ist. Dies ist aber nur temporär. Erst nach 6-8 Wochen sind erste wirkliche Unterschiede zu erkennen und das endgültige Endergebnis sieht man innerhalb weniger Monate.

    Die Vorteile von SCULPTRA

    Ein wesentlicher Vorteil von Sculptra ist, dass das Ergebnis zwar zuerst auf sich warten lässt, dann aber bis zu 2 Jahre lang anhält und mit einem besonders natürlichen Look einhergeht. Wer also ein bisschen Geduld mit sich bringt, kann sich dann für längere Zeit an einem frischeren und glatteren Gesicht erfreuen.

    Lässt der Effekt dann nach, ist eine Auffrischung auch ohne Probleme möglich.

    Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Sculptra nicht mit Kollagencremes zu vergleichen ist. Diese werden nur oberflächlich aufgetragen und bringen daher nicht denselben Effekt.

    Behandlung mit SCULPTRA in Berlin

    Mit Sculptra können sowohl flache als auch tiefe Falten behandelt werden und für gezielte Formverbesserungen angewendet werden. Klassische Behandlungsareale sind somit das gesamte Gesicht mit den Wangen, das Dekolleté und zur leichten Volumen- und Formverbesserung auch das Gesäß oder Cellulite-Areale.

    Es eignet sich allerdings nur für Falten und wird nicht zur Unterspritzung von Lippen genutzt wie etwa Hyaluron. Ergebnisse können sich individuell unterscheiden, je nach Ziel sind zwischen einer Behandlung zur Korrektur von Falten bis hin zu drei Behandlungen zur Volumen- und Formverbesserung wie beim Gesäß erforderlich.

    Die Behandlung mit Sculptra läuft folgendermaßen ab:

    1. Falls Make-up im Gesicht vorhanden ist, muss dieses vorab entfernt werden.
    2. Der Arzt bestimmt die Injektionsareale. Diese werden dann desinfiziert.
    3. Im Falle von Schmerzempfindlichkeit kann die Hautoberfläche mit einer Creme betäubt werden.
    4. Sculptra wird dann mit sehr feinen Nadeln in die tieferen Hautschichten injiziert, in denen normalerweise Kollagen produziert wird. Die Behandlung dauert in der Regel nur einige Minuten.
    5. Je nach Areal wird dann auch lokal eine vorsichtige Massage durchgeführt.

    Bei weiteren Fragen zur Sculptra Behandlung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

     

    Sculptra für Po und Beine

    Sculptra eignet sich außerdem nicht nur zur Faltenbehandlung, sondern kann auch am Po und an den Beinen zum Einsatz kommen.

    Mit Sculptra kann durch den Kollagenaufbau das Gesäß vergrößert und auch geglättet werden – und das ganz ohne OP und ohne Vollnarkose.

    Es ist somit eine gute und vor allem schmerzlose Alternative zu einem Brazilian Butt Lift mit Eigenfett, der für schlanke Frauen, bei denen keine Eigenfett-Entnahme möglich ist, ungeeignet ist. Auch Cellulite kann mit Sculptra geglättet werden. Außerdem können Einkerbungen der Silhouette zwischen Hüfte und Oberschenkel, sogennante Hip Dips, mit Sculptra behandelt werden.

    Die Behandlung ist unkompliziert: Nach einer lokalen Betäubung wird Sculptra in das Fettgewebe des Gesäßes injiziert. Da bei einer Behandlung mit Sculptra keine Ausfallzeiten entstehen, eignet sich diese Methode auch gut für diejenigen, die beruflich sehr eingespannt sind.

    SCULPTRA in Berlin

    Wünschen Sie sich wieder mehr Elastizität und jugendliche Frische für Ihr Gesicht? Mehr Volumen oder glattere Haut am Gesäß?

    Ich biete meinen Patientinnen und Patienten verschiedene Arten der Faltenbehandlung an. Gerne besprechen wir in einem persönlichen Beratungsgespräch, ob Sculptra die richtige Methode für Sie ist.

    Für die Vereinbarung einer ausführlichen Beratung und um mehr über die Möglichkeiten der ästhetischen Behandlung mit Sculptra zu erfahren, kontaktieren Sie mich HIER oder rufen Sie an unter (030) 80494343.

    FAQ – Häufige Fragen zur Sculptra Behandlung

    Für wen ist eine Behandlung mit Sculptra geeignet?

    Sculptra ist grundsätzlich für die Faltenbehandlung bei volljährigen Frauen und Männern geeignet. In folgenden Fällen wird von einer Anwendung abgeraten:

    • Stillende bzw. schwangere Patientinnen
    • Blutgerinnungsstörungen
    • Bei Vorliegen von akuten Entzündungen im Gesicht (z.B: Hautausschläge, Hautwunden oder Herpes labialis) sollte mit einer Behandlung bis zur vollständigen Abheilung gewartet werden.
    • Schwere Allergien bzw. Allergie gegen einen der Bestandteile von Sculptra
    • Vorgeschichte mit Keloidbildung oder hypertropher Narbenbildung
    Welche Nebenwirkungen hat eine Behandlung mit Sculptra?

    Behandlungen mit Sculptra sind sehr gut verträglich. Es ist vorab kein Allergietest erforderlich, da in der Injektion keine menschlichen bzw. tierischen Bestandteile enthalten sind. Die Behandlung erfolgt eigentlich ohne Betäubung. Auf Wunsch des Patienten kann aber eine Lokalanästhesie vorgenommen werden. Die Unterspritzung ist eher schmerzarm, da sie mit sehr dünnen Nadeln durchgeführt wird. Es können allerdings bei der Injektion durch das Eindringen der Flüssigkeit in die Haut vorübergehende Schmerzen verursacht werden. Außerdem kann es bei manchen Patienten zu temporären Rötungen, Blutergüssen, Juckreiz, Druckempfindlichkeit oder Schwellungen kommen. Im Fall von Rötungen, kann man die betroffenen Stellen gerne mit Make-up abdecken. In seltenen Fällen können kleine Knötchen unter der Haut entstehen, die eventuell beim Drücken auf die behandelte Stelle wahrnehmbar sind. Die feinen Verhärtungen lösen sich mit der Zeit auf.

    Nach der Sculptra Behandlung - Was ist bei der Nachsorge zu beachten?

    Im Regelfall gibt es keine Ausfallszeiten und Sie können gleich nach der Behandlung wieder ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Wir empfehlen Ihnen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Behandlung jeweils einige Minuten lang einen Kühl- oder Eisbeutel auf die behandelte Stelle aufzulegen. Dies kann eventuelle Schwellungen lindern. Auch Massagen können hilfreich sein. Dabei gilt die 5 Mal 5 Mal 5 Regel: Massieren Sie die Stelle fünf Tage lang fünf Mal pro Tag für jeweils fünf Minuten. Sport sollte innerhalb der ersten 24 Stunden vermieden werden und (bis Rötungen und Schwellungen abgeklungen sind) auch UV-Strahlung und übermäßige Sonneneinstrahlung.

     

    Kurzinfo zu Sculptra

    Typische Regionen: Gesicht, Dekollete, Gesäß
    Wirkeintritt: sofortiges Volumen, Kollagen-Umwandlung nach mehreren Monaten
    Blaue Flecken: selten und gering
    Sport möglich: nach 2-3 Tagen
    Kosten: ab 590 Euro (je nach Region und Umfang der Behandlung)

    Aktueller Blog-Eintrag

    echte_gynaekomastie
    Wie unterscheidet man eine unechte von der echten Gynäkomastie?

    Eine echte Gynäkomastie ist eine Erkrankung, die eine Vergrößerung des männlichen Brustdrüsengewebes verursacht. Doch der Betroffene selbst kann in der Regel nur schwer erkennen, ob es sich bei seiner Männerbrust um eine unechte oder echte Gynäkomastie handelt.

    Sind Sie einer der Männer, die von einer Männerbrust betroffen sind, und fragen Sie sich, wie eine echte Gynäkomastie entsteht und was man dagegen tun kann? Dann lesen Sie im folgenden Blogartikel mehr!

    Weiterlesen

    Aktueller Blog-Eintrag

    echte_gynaekomastie
    Wie unterscheidet man eine unechte von der echten Gynäkomastie?

    Eine echte Gynäkomastie ist eine Erkrankung, die eine Vergrößerung des männlichen Brustdrüsengewebes verursacht. Doch der Betroffene selbst kann in der Regel nur schwer erkennen, ob es sich bei seiner Männerbrust um eine unechte oder echte Gynäkomastie handelt.

    Sind Sie einer der Männer, die von einer Männerbrust betroffen sind, und fragen Sie sich, wie eine echte Gynäkomastie entsteht und was man dagegen tun kann? Dann lesen Sie im folgenden Blogartikel mehr!

    Weiterlesen